Derzeit haben wir 05 Hunde, 14 Katzen und 03 weitere Tiere zu vermitteln! Vielleicht auch das passende für SIE? Einfach mal durchstöbern >>

Koda

Tierart: Hund
Rasse: Französische Bulldogge
Geboren am: 12.03.2015
Farbe: schwarz/ braun weiß
Geschlecht: männlich
Im Tierheim seit:
Abgabegrund: Abgabe
Vermittlungsstatus: vermittelt
Kastriert/Unkastriert: kastriert
Hundeschule empfohlen: ja
Braucht körperliche + geistige Auslastung: ja
Hat Jagdtrieb: noch nicht bekannt
Bleibt alleine max.:
Verträglich mit: Katzen, Rüden, Hündinnen
Wesen/Charakter: Liebe Tierfreunde! Wir wurden gebeten, die Französische Bulldogge Koda auf unserer Homepage zu präsentieren. Das tun wir natürlich sehr gerne!

Koda wurde aus Ungarn geholt und ohne Vorkontrolle weiter vermittelt und von dort als Pflegehund an die derzeitigen Besitzer weiter gereicht. Dort wurde er dann geimpft und kastriert. Mit seinen Artgenossen kommt er sehr gut klar. Kann also gerne in einen Haushalt, wo schon ein Hund vorhanden ist. Lt. Tierarzt hat er für eine Französische Bulldogge eine gute Atmung. Er ist stubenrein und meldet sich bei Bedarf. Koda sollte auf gar keinen Fall in einen Haushalt mit Kindern, da er den Beschützer spielen möchte und das Kind durch Schnappen erziehen möchte. Er verträgt sich mit den zwei Katzen im derzeitigen Haushalt sehr gut. Akzeptiert Frauen eher als Männer. Nur in Hunde- und Rasseerfahrene Hände abzugeben. Beherrscht alle Grundkommandos und auch diverse Tricks. Kann Rassetypisch sehr stur sein. Muss gefördert und gefordert werden, weil er lernen möchte. 500.- € Schutzgebühr ("Kaufpreis und Kastration")

Die Kontaktdaten lauten:

015234092051
Notfall: Nein
Vermittelt am: 13.09.2017

 

  • Letzte Aktualisierung: Dienstag 17. April 2018, 23:49:09.

sorgenkind

 

Penny

 

penny1

Penny hat ein Problem mit der Blase, eine sogenannte Überlaufblase. Das heißt, das sie ab und an unkontrolliert Urin verliert. Damit sie richtig Urin lassen kann, bekommt Penny ein Medikament zur Muskelentspannung. Da Bewegung ihre Muskeln stärkt, sollte Penny Freigang bekommen. Zusätzlich hat sie eine Bewegungsstörung der Hinterbeine (Hypermetrie), dadurch werden die Ziel-bewegungen zu weit ausge-führt. Diese Erkrankung beeinträchtigt sie aber in keinster Weise, sie kann ganz normal springen und rennen. Es bedarf auch dafür keine Medikamente.
Penny ist eine sehr sensible ruhige Katze, die es genießt, wenn man ruhig und viel mit ihr spricht. Sie braucht ein stabiles ruhiges Umfeld, und eine Gegend, die sehr ruhig ist. Gerne kann sie auch bei älteren Menschen einziehen. Im neuen Zuhause sollten keine anderen Katzen und Kinder vorhanden sein.

 

Amtliche Tierschutz

 

Tierschutzverein Wetzlar und Umgebung e.V., Magdalenenhäuser Weg 34, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 22451, email: tierheim-wetzlar@web.de - Copyright © 2013. All Rights Reserved.