Derzeit haben wir 08 Hunde, 15 Katzen und 02 weitere Tiere zu vermitteln! Vielleicht auch das passende für SIE? Einfach mal durchstöbern >>

Post von Mo

Liebes Tierschutz-Team –
schöne Grüße von Eurer "Diva"!
 
katz3Längst überfällig wollten wir Euch mal Eindrücke von Mo schicken. Sie ist ja bereits seit letztem Frühjahr bei uns und ist mittlerweile festes Familienmitglied.
Mo hat sich trotz anfänglich angeschlagener Gesundheit hier super eingewöhnt und alles mit großer Neugierde entdeckt. Entgegen unserer Erwartungen war sie von Anfang an sehr verschmust und ist bei Fremden schnell zutraulich. Sie weicht mir kaum von der Seite, signalisiert aber vorwarnend, wenn sie ihre Ruhe haben will. Wenn man das nicht respektiert, wird sie deutlicher (Menschen-Tetanus-Impfung ist bereits aufgefrischt ;-)). 
Sie ist bereits nach 3 Wochen Freigängerin geworden und zog schon bald nachts um die Häuser. Zunächst war die Kater-Rate in unserem Hof deutlich angestiegen – jedoch wissen die Herren jetzt, wer hier Chefin im Revier ist. Der Jagdtrieb wird fleißig ausgelebt – Fliegen, Mäuse, Haargummis und Wattestäbchen sind nicht vor ihr sicher.
Sie ist sehr gut erzogen - es gibt so gut wie keine Probleme mit Zerkratzen oder Unsauberkeit. Ein 'Nein' versteht sie in der Regel - am Essenstisch bettelt sie zwar, lässt es aber schnell, wenn sie merkt, dass sie keinen Erfolg hat. Bei Rührei oder Burger wirft sie jedoch alle Hemmungen über Bord... allerdings auch erfolglos. Dennoch ist ihr Untergewicht mittlerweile auch passé - gerade heute wurde sie von der Tierärztin auf Diät gesetzt ;-)
Meine Kinder und ich haben sehr viel Spaß mit Mo und wir glauben, dass es bei ihr bei uns gefällt – der Hof mit großem Baum und der Garten sind auch ein Katzen-Paradies! Wir liebäugeln auch schon mit einer kleinen Katzen-Verstärkung...
Vielen, vielen Dank an Euer Team und vor allem Frau Beck für die tolle Beratung im Vorfeld! Ihr habt uns als Quasi-Katzen-Neulinge gut vorbereitet und ein sicheres Gefühl gegeben. Toll!
Bis bald wieder!
  • Letzte Aktualisierung: Samstag 20. Januar 2018, 21:17:50.

sorgenkind

 

Penny

 

penny1

Penny hat ein Problem mit der Blase, eine sogenannte Überlaufblase. Das heißt, das sie ab und an unkontrolliert Urin verliert. Damit sie richtig Urin lassen kann, bekommt Penny ein Medikament zur Muskelentspannung. Da Bewegung ihre Muskeln stärkt, sollte Penny Freigang bekommen. Zusätzlich hat sie eine Bewegungsstörung der Hinterbeine (Hypermetrie), dadurch werden die Ziel-bewegungen zu weit ausge-führt. Diese Erkrankung beeinträchtigt sie aber in keinster Weise, sie kann ganz normal springen und rennen. Es bedarf auch dafür keine Medikamente.
Penny ist eine sehr sensible ruhige Katze, die es genießt, wenn man ruhig und viel mit ihr spricht. Sie braucht ein stabiles ruhiges Umfeld, und eine Gegend, die sehr ruhig ist. Gerne kann sie auch bei älteren Menschen einziehen. Im neuen Zuhause sollten keine anderen Katzen und Kinder vorhanden sein.

 

Amtliche Tierschutz

 

Tierschutzverein Wetzlar und Umgebung e.V., Magdalenenhäuser Weg 34, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 22451, email: tierheim-wetzlar@web.de - Copyright © 2013. All Rights Reserved.