Derzeit haben wir 08 Hunde, 15 Katzen und 02 weitere Tiere zu vermitteln! Vielleicht auch das passende für SIE? Einfach mal durchstöbern >>

Post von Fetzi

Als ich damals ins Tierheim nach Wetzlar kam, hoffte ich sehr, daß ich nicht allzu lange auf ein neues Zuhause warten müsste. Dort wurde sich zwar sehr um mich gekümmert, und alle waren total lieb zu mir, jedoch war die Sehnsucht nach einer eigenen Couch groß.

Und im Oktober 2005 war es dann soweit! Ich saß in der ersten Box, als mein Frauchen um die Ecke bog. Sie sagt mir heute noch, daß es Liebe auf den ersten Blick gewesen sei, und da muss ich ihr Recht geben. Ich presste meinen Körper gegen das Gitter, um mir ein paar erste Streicheleinheiten abzuholen. Spätestens da hatte ich ihr den Kopf verdreht.

Endlich hatte ich also meine eigene Couch, die ich auch sogleich zu meiner machte. Ich muss gestehen, daß ich damals noch jung und ungezogen war, gerade mal ein Jahr alt. Und alles was ich zwischen meine Beißerchen bekam, schmeckte auch gut. Ob Kissen, das Sofa selbst oder Plüschtiere - ich fand alles toll. Ich machte also meinem neuen Namen alle Ehre und bescherte Frauchen ein paar graue Haare mehr, aber zum Glück war sie mir nie böse und wir wurden schon bald zu einem echten Dreamteam.

Mittlerweile sind wir nun schon seit 10 Jahren ein tolles Gespann. Wenn sie mal nicht da ist, dann vermisse ich sie sehr, aber zum Glück lässt sie mich so gut wie nie alleine, denn ohne mich kann sie es eben auch nicht aushalten. Ich darf mich jeden Tag bei Wind und Wetter im Wald austoben, und auch im Garten habe ich schon überall ein Plätzchen gefunden. Im Sommer geht es an den nahegelegenen See, denn ich schwimme für mein Leben gern.

Und auch wenn ich nun schon 11 Jahre alt bin, ich fühle mich fit und gesund, naja, ein bißchen runder bin ich geworden, und auch weiß um die Schnauze herum. Trotzdem bin ich dankbar, für jeden einzelnen Tag, den ich glücklich und zufrieden hier zuhause verbringen darf, in der Hoffnung, daß noch viele Jahre folgen.

Ich wünsche mir, daß es noch ganz vielen anderen Zeitgenossen auch so ergeht, und alle so ein tolles Leben, wie ich verbringen dürfen.

Liebe Grüsse
FETZI

Fetzi I

 

Fetzi II

  • Letzte Aktualisierung: Mittwoch 17. Januar 2018, 16:14:00.

sorgenkind

 

Penny

 

penny1

Penny hat ein Problem mit der Blase, eine sogenannte Überlaufblase. Das heißt, das sie ab und an unkontrolliert Urin verliert. Damit sie richtig Urin lassen kann, bekommt Penny ein Medikament zur Muskelentspannung. Da Bewegung ihre Muskeln stärkt, sollte Penny Freigang bekommen. Zusätzlich hat sie eine Bewegungsstörung der Hinterbeine (Hypermetrie), dadurch werden die Ziel-bewegungen zu weit ausge-führt. Diese Erkrankung beeinträchtigt sie aber in keinster Weise, sie kann ganz normal springen und rennen. Es bedarf auch dafür keine Medikamente.
Penny ist eine sehr sensible ruhige Katze, die es genießt, wenn man ruhig und viel mit ihr spricht. Sie braucht ein stabiles ruhiges Umfeld, und eine Gegend, die sehr ruhig ist. Gerne kann sie auch bei älteren Menschen einziehen. Im neuen Zuhause sollten keine anderen Katzen und Kinder vorhanden sein.

 

Amtliche Tierschutz

 

Tierschutzverein Wetzlar und Umgebung e.V., Magdalenenhäuser Weg 34, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 22451, email: tierheim-wetzlar@web.de - Copyright © 2013. All Rights Reserved.