Derzeit haben wir 08 Hunde, 15 Katzen und 02 weitere Tiere zu vermitteln! Vielleicht auch das passende für SIE? Einfach mal durchstöbern >>

Leo

Tierart: Kaninchen
Rasse: Zwergkaninchen
Geboren am: ca. 2007
Farbe: hellbraun
Geschlecht: männlich
Im Tierheim seit: 16-03-2013
Abgabegrund: Abgabe
Vermittlungsstatus: verstorben
Kastriert/Unkastriert: kastriert
Nur gemeinsam mit:
Gruppenverträglich: ja
Wesen/Charakter: Leo ist leider in der Nacht zum 24.07.2013 unerwartet über die Regenbogenbrücke gegangen.

Leo befindet sich in keinem guten Zustand, er hat offenbar chronischen Schnupfen. Er hat jahrelang alleine gelebt und muss erst einmal an ein "normales" Kaninchenleben gewöhnt werden.

Update 08.04.2013: Leo ist immer noch krank, möglicherweise ist sein Schnupfen mittlerweile chronisch, da er über einen längeren Zeitraum nicht behandelt wurde. Leo hat offenbar jahrelang alleine im Keller leben müssen, ein wirklich schlimmes Schicksal!

Update 09.05.2013: Leo geht es schnupfentechnisch immer noch unverändert schlecht, er muss täglich inhalieren. Noch ist nicht sicher, ob der Schnupfen chronisch ist, erst nach einem letzten Therapieversuch kann er geimpft und dann auch vermittelt werden.

Leo sollte möglichst in Aussenhaltung vermittelt werden, damit seine Atemwege viel frische Luft bekommen und er keinen Staub z.B. vom Einstreu einatmen muss.

Update 22.06.2013: Leo wurde mittlerweile kastriert. Bei seinem Schnupfen muss man wohl davon ausgehen, dass er tatsächlich chronisch ist. Er wäre aber durchaus vermittelbar.
Notfall: Nein
Vermittelt am: verstorben am 24.07.2013

  • Letzte Aktualisierung: Mittwoch 17. Januar 2018, 16:14:00.

sorgenkind

 

Penny

 

penny1

Penny hat ein Problem mit der Blase, eine sogenannte Überlaufblase. Das heißt, das sie ab und an unkontrolliert Urin verliert. Damit sie richtig Urin lassen kann, bekommt Penny ein Medikament zur Muskelentspannung. Da Bewegung ihre Muskeln stärkt, sollte Penny Freigang bekommen. Zusätzlich hat sie eine Bewegungsstörung der Hinterbeine (Hypermetrie), dadurch werden die Ziel-bewegungen zu weit ausge-führt. Diese Erkrankung beeinträchtigt sie aber in keinster Weise, sie kann ganz normal springen und rennen. Es bedarf auch dafür keine Medikamente.
Penny ist eine sehr sensible ruhige Katze, die es genießt, wenn man ruhig und viel mit ihr spricht. Sie braucht ein stabiles ruhiges Umfeld, und eine Gegend, die sehr ruhig ist. Gerne kann sie auch bei älteren Menschen einziehen. Im neuen Zuhause sollten keine anderen Katzen und Kinder vorhanden sein.

 

Amtliche Tierschutz

 

Tierschutzverein Wetzlar und Umgebung e.V., Magdalenenhäuser Weg 34, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 22451, email: tierheim-wetzlar@web.de - Copyright © 2013. All Rights Reserved.